Pillig ist Mitglied der Verbandsgemeinde Maifeld Herzlich willkommen ,   ich   freue   mich   sehr,   dass   Sie   die   offizielle   Internetseite   der   Orts - gemeinde    Pillig    besuchen.    Erfahren    Sie    hier    mehr    über    das charmante   Dorf   auf   dem   Maifeld,   wo   sich   bereits   die   Römer   wohl fühlten.   Wandern   Sie   von   Seite   zu   Seite   unsere   Homepage   und lernen   Sie   Pillig   von   „Neues   aus   Pillig“   über   „Gewerbe“,   „Tourismus“ bis hin zum „Verein s leben“ kennen. Ich    hoffe,    dass    unsere    Internetseite    Sie    dazu    inspiriert    unser wunderschön   gelegenes   Dorf,   nahe   der   Burg   Pyrmont,   der   Burg Eltz und des Elzbach Wasserfalls, einmal zu besuchen. Bis demnächst bei uns in Pillig. Ihr Horst Klee Ortsbürgermeister
Aktueller Veranstaltungstermin: 02.12.17 Weihnachtsfeier der AH Pillig im Vereinslokal „Pilliger Hof“                       Vorankündigungen
Aktuelle Gemeinde-Informationen Der Nikolaus besucht die Pilliger Kinder Liebe Eltern, bald ist es wieder so weit .Wie auch in den vergangenen Jahren besucht der Pilliger Nikolaus unsere Kinder, am Dienstag, den 5. Dezember 2017. Wer diesen jährlichen Brauch aufrecht erhalten möchte, ….
© Gemeinde Pillig 2016   

Kontakt

Gemeinde Pillig Ortsbürgermeister Horst Klee Keltenstrasse 19 56753 Pillig 02605 - 960427 buergermeister@gemeinde-pillig.de http://www.gemeinde-pillig.de                  Letzte Aktualisierung: 19.11.2017
Besucherzaehler
Neues aus Pillig
Pilliger ermittelten ihre Meister im Kegeln Am 21.10.2017 fand die von Inge Frießem, Anke Geisen und Kurt Fröhlich organisierte Dorfmeisterschaft im Kegeln statt. Ab 17:00 Uhr trafen sich die Kegelschwestern und Kegelbrüder in der Gaststätte „Pilliger Hof“ um die Meister zu ermitteln. Bis 22:00 Uhr wurde gekegelt, geschwitzt, gehofft und gezittert bis dann die Sieger endlich feststanden. Die   Gruppe   „Laubenthal“    mit   Ottmar   Laubenthal,   Richard   Adams,   Kurt   Fröhlich,   Udo   Schmitz   und   Ewald   Wierschem   konnten   als   Gruppen - erster den Siegerpokal von Ortsbürgermeister Horst Klee entgegennehmen. Fotos: G. Hoersch Kurt Fröhlich wurde zudem bei den Herren als bester Einzelkegler ausgezeichnet. Bernd Wey erreichte bei den Senioren das Siegerpodest. Bei den Damen errang Birgit Klee den ersten Platz bei den Einzelkeglerinnen und Gertrud Stein wurde stolze Siegerin bei den Seniorinnen. Da   das   Startgeld   von   zwei   Euro   pro   Person   in   Sachpreisen   angelegt   wurde   und   auch   dankenswerterweise   von   vielen   Sponsoren   Preise gestiftet wurden, war es möglich, dass alle Teilnehmer mit einem Präsent den Heimweg antreten durften. Nach   dieser   gelungenen   Meisterschaft   stand   fest,   dass   diese   Veranstaltung   wiederholt   werden   muss.   Vielleicht   dann   auch   im   Vorfeld   mit   der Suche nach dem Dorfmeister im Bereich der Jugend.               Oktober 2017
Möhnenverein Pillig 1963 e.V. „Karin   I.   vom   Moselrand   ins   Maifelder   Rapsblütenland“   heißt   die   neue Obermöhn   des   Möhnenverein   Pillig   1963   e.V..   Sie   wurde   am   05.11.17   mit einer   großen   karnevalistischen   Proklamation   eingeführt.   Um   10.11   Uhr begrüßte   Gabi   Hartenfels   etwa   300   Gäste   zum   kurzweiligen   Programm des   Tages.   Nach   dem   Tanz   der   Garde   wurde   das   Frühstücksbuffet,   das Yvonne   Laubenthal   und   ihr   Team   liebevoll   hergerichtet   hatte,   eröffnet. Nach    der    Stärkung    begrüßte    Jürgen    Castor    die    Minigarde    mit    einer Zirkusvorstellung.   Der   „Überelzer“   erzählte   dann   von   Land   und   Leuten. Mitglieder   der   KG   Münstermaifeld   sorgten   dann   mit   einer   musikalischen Einlage   für   noch   mehr   Stimmung.   Nach   der Verabschiedung von   „Agnes I.    von    Naudem    aus    der    Pillijer    Virstadt“    begrüßte    Jürgen    die    neue Obermöhn   mit   ihrem   Gefolge.   Damit   haben   die   Möhnen   nach   nunmehr 10   Jahren   wieder   eine   neue   Regentin.   Ihr   bürgerlicher   Name   ist   Karin Barz.    Im    Gefolge    sind    mit    dabei:    Birgit    Theis,    Heike    Schäfer,    Silke Kochen,   Heike   Schürgers,   Gabi   Hartenfels,   Jutta   Klinkner   und   Nicole Montabauer.   Passend   zu   den   prächtigen,   selbst   genähten,   Kostümen   im venezianischen    Stil,    sangen    sie    ihr    neues    Motto-Lied    „In    Pillig    ist Maskenball“.  Karin   I.   stellte   nicht   nur   ihr   Gefolge   und   ihre   Familie   vor.   Auch   alle   Mitglieder   des   Möhnenvereins   und   die   Männer,   die   u.a.   für   den   Wagenbau verantwortlich   sind,   betraten   die   Bühne   und   erhielten   den   neuen   Sessionsorden.   Nichte   und   Neffe   (Lisa   und   Manuel   Klinkner)   von   Karin unterhielten   danach   die   Gäste   mit   einem   kurzen   Sketch.   Die   sieben   Damen   aus   dem   Gefolge   überreichten   Karin   im   Anschluß   ihre   besten Wünsche   für   die   nächsten   2   Jahre   ihrer   Regentschaft.   Karins   Kinder,   Lena   und   Dominik,   überraschten   mit   einem   selbst   kreierten   Schal. Nachdem    Horst    Klee    und    Maximilian    Mumm    gratuliert    hatten,    hatte    auch    das    Publikum    die    Möglichkeit    dazu.    Es    war    rundherum    ein gelungener Tag.  Die   Pilliger   Möhnen   feiern   in   2018   ihr   fünfmal   11-Jähriges   Jubiläum.   Sie   sind   Ausrichter   des   Maifelder   Narrentreffens   am   21.   Januar   und   führen am 2. Februar ihren 7. Lichterumzug durch.                         November 2017
Fotos: Privat
St. Martinszug in Pillig Mit   einem   Wortgottesdienst   unter   der   Leitung   von   Frau   Birgit   Theis   und unter   der   Mitwirkung   der   Kindergartenkinder   und   den   Erzieherinnen   der Kindertagesstätte   Löwenzahn wurde   der   St.   Martinstag   am   10.11.2017   um 18:00 Uhr in Pillig eingeleitet. Nach   dem   Gottesdienst   startete   der   St.   Martinszug,   abgesichert   von   der Löschgruppe    Pillig,    dann    pünktlich    um    18:30    Uhr    auf    dem    Dorfplatz. Unterstützt   von   Frau   Andrea   Probstfeld   führte   St.   Martin   (Frau   Sigrun Ditandy) den Zug durch die beleuchteten Straßen von Pillig. Für    die    musikalische    Unterstützung    sorgte    in    gewohnter    Weise    das Tamboucorps    Pillig    unter    der    Leitung    von    Frau    Claudia    Wirtz.    Die Jugendfeuerwehr   Pillig/Naunheim   mit   ihren   Fackeln   und   die   Kinder   mit ihren bunten Laternen sorgten für einen schön anzusehenden Zug. Am   Martinsfeuer   erhielten   alle   Kinder   und   auch   manch   Erwachsener wieder   die   vom   Jagdpächter,   Herrn   Martin   Degener,   gestiftet   Schoko- lade.   Traditionsgemäß   verteilte   auch   dieses   Jahr   St.   Martin   die   von   allen heißbegehrten Brezeln. Im    eigens    für    den    St.    Martinstag    aufgestelltem    Zelt    verkauften    die Pilliger   Möhnen   den   von   ihnen   liebevoll   zubereiteten   leckeren   Döppe- kuchen.   Ein   großes   Dankeschön   geht   an   alle   die   mit   ihrem   Einsatz   zum gelingen dieses St. Martinstag beigetragen haben. Horst Klee Ortsbürgermeister         November 2017
Foto: Privat